Firmvorbereitung 2016

Seit 21. November haben wir wieder die Firmvorbereitung in unserer Pfarrgemeinde begonnen. Wir wollen den vor einigen Jahren begonnenen und bewährten Weg der Firmvorbereitung fortführen. Deshalb haben wir auch die Firmung von Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 15 Jahren angestrebt. Heuer ist wegen der Pfarrvisitation im Mai die Firmung im Oktober ausgefallen. Deshalb ist die Gruppe der Firmkandidatinnen und -kandidaten recht groß, was die Arbeit mit der Gruppe wieder einmal zur Herausforderung für das Vorbereitungsteam werden läßt.

Die Ziele der Firmvorbereitung gehen dahin, den jungen Christen auf der Ebene des selber Erlebens und Erfahrens ihre Kirche, ihre Glaubensgemeinschaft und ihre Pfarrei besser kennen zu lernen. Die jungen Mitchristinnen/-en sollen ihrer unverwechselbaren Biografie, ihrer einmaligen Glaubensgeschichte mit ihren Höhen und Tiefen, mit den glücklichen und unliebsamen Erfahrungen von Glauben und Kirche auf die Spur kommen.

Da die Jugendlichen durch die Firmung zu Vollmitgliedern der Kirche werden, soll die Vorbereitung helfen, dass sie in der Kirche und ihrer Pfarrgemeinde ihren Platz finden.

Bei der Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung spielen die Praktika im Leben der Pfarrei eine große Rolle. Hier sollen die Kandidatinnen/-en Kontakt mit den verschiedenen sozialen Diensten am Menschen bekommen. Deshalb hat das Vorbereitungsteam zusammen mit unserem
Pfarrer Herrn Monsignore Dr. Florian Schuller einige dieser Dienste ausgesucht.

Im Lauf der Vorbereitung dürfen die Kinder und Jugendlichen folgende Dienste und Aktivitäten kennen lernen:

1. Krankenkommuniondienst
2. Lektorendienst
3. Caritassammlung (Haussammlung in Straßberg)
4. Caritative Einrichtungen – Altenheim und Sozialstation
5. Krankenhausbesuchsdienst usw.

Das Praktikum, der gemeinsame Besuch bzw. die Vorbereitung von Gottesdiensten (Jugendvesper, regionale Jugendgottesdienste …), das gemeinsame Wochenende in Violau und das Treffen mit dem Firmspender werden den jungen Christinnen/-en zeigen, dass Kirche kein lahmer und altmodischer Verein ist, sondern von Gemeinschaft lebt, in der jede und jeder Verantwortung übernehmen muss.

Nach ca. 10 Monaten der Vorbereitung werden schließlich alle, die sich für die Firmung anmelden im nächsten Jahr am 29. Oktober 2016, in der Pfarrkirche “Zur Heiligen Familie” in Bobingen-Siedlung durch H.H. Domdekan Prälat Dr. Bertram Meier gefirmt werden. In diesem Jahr haben sich 22 Kinder und Jugendliche für die Vorbereitung zur Firmung angemeldet.Eine solche intensive Vorbereitung ist nur möglich, weil sich Frauen und Männer unserer Gemeinde bereit erklärt haben ein Firmvorbereitungsteam zu bilden und einen Teil ihrer freien Zeit dafür zu investieren.

Ihnen allen für ihr Engagement im Namen der Pfarrei ein herzliches Dankeschön!

Thomas Schmitz, Diakon